Komplexmittel
RSS FACEBOOK Twitter Weiterempfehlen

Komplexmittel

Komplexmittel enthalten eine Kombination bewährter homöopathischer Substanzen, deren Arzneimittelbilder einander ergänzen. Sie wurden von erfahrenen Homöopathen zusammengestellt. Das Mittel wird hier nach den Hauptbeschwerden gewählt, wie zum Beispiel „Erkältung“, „Husten“ oder „Heuschnupfen“. Homöopathische Komplexmittel wie etwa Traumeel bei Verletzungen oder Luffeel-Nasenspray zur Linderung von Heuschnupfensymptomen (beide von Dr. Peithner) werden daher gerne in der Apotheke empfohlen oder von ÄrztInnen ohne Ausbildung in Klassischer Homöopathie verschrieben.

Komplexmittel eignen sich aber auch gut zur Selbstmedikation bei leichteren Beschwerden. Viele davon finden Sie auch in unserer Datenbank „Bewährte Indikationen“ bzw. in unserer Arzneimitteldatenbank.

Homöopathische Komplexmittel gibt es in Form von Tropfen, Tabletten, Salben oder Zäpfchen. Die Höhe der Dosierung ist von Arzneimittel zu Arzneimittel unterschiedlich und in der Gebrauchsinformation angegeben.

Bitte beachten: Bei Einnahme homöopathischer Arzneimittel können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstreaktion, Erstverschlimmerung). Das Arzneimittel ist dann abzusetzen. Nach Abklingen der Erstreaktion kann das Arzneimittel wieder eingenommen werden. Bei neuerlicher Verstärkung der Beschwerden ist ein homöopathisch ausgebildeter Arzt aufzusuchen.

Jede längere Behandlung mit einem homöopathischen Arzneimittel sollte von einem homöopathisch erfahrenen Arzt kontrolliert werden, da bei nicht indizierter Einnahme unerwünschte Arzneimittel-Prüfsymptome (neue Symptome) auftreten können.

Das könnte Sie auch interessieren:
Selbstmedikation

Bewährte Indikationen
Arzneimittel

Suche

Ärztinnen & Ärzte Hebammen Bewährte Indikationen Arzneimittel
Sponsoren & Unterstützer Sponsoren & Unterstützer Sponsoren & Unterstützer Sponsoren & Unterstützer Sponsoren & Unterstützer Sponsoren & Unterstützer