Newsletter
RSS FACEBOOK Twitter Weiterempfehlen

Homöopathie saisonal:
Verletzungen, Verstauchungen und Prellungen homöopathisch behandeln

Achtung Glatteis!

von Dr. Erfried Pichler

Frau im Schnee © Initiative "Homöopathie hilft!"

 
Im Winter, wenn die Sicht schlecht, die Straßen und Gehsteige eisig und rutschig sind, ereignen sich häufig Unfälle gefolgt von Schmerzen. Egal ob durch einen Sturz aufs Steißbein, durch einen verstauchten Knöchel oder durch eine Bluterguss-Verletzung ausgelöst bietet die Homöopathie hier eine nebenwirkungsarme Alternative zu herkömmlichen Schmerzmitteln. Außerdem gilt: Vorsorgen ist besser als heilen. Besonders bei Eis, Schneefall und Dunkelheit können folgenschwere Unfälle durch festes Schuhwerk, helle Kleidung und Reflektoren leicht verhindert werden.

Eine der häufigsten Unfallfolgen sind Schmerzen. Sie können bei Verletzungen des Bewegungs- und Stützapparates in Form von Verspannungen, Verstauchungen, Prellungen und Blutergüssen auftreten und nicht nur die Beweglichkeit sondern auch die Lebensfreude massiv beeinträchtigen. Diese homöopathischen Arzneien bieten wirkungsvolle und sanfte Lösungen als Alternative zu konventionellen Medikamenten:

Prellungen, Verstauchungen, Wunden
Arnica montana (Bergwohlverleih) ist bei Prellungen, Quetschungen und Verstauchungen das homöopathische Erste-Hilfe-Mittel. Es beschleunigt nicht nur die Heilung von Blutergüssen und Wunden, sondern fördert auch die Regeneration der Muskulatur, wodurch zum Beispiel Muskelkater und Schwellungen schneller abklingen können.

Verletzungen der Nerven
Hypericum perfoliatum (Johanniskraut) kommt zum Einsatz, wenn Nervengewebe in Mitleidenschaft gezogen wurde. Dies ist beispielsweise bei Verletzungen an Fingern, Handflächen, im Gesicht, aber auch an Steißbein und Wirbelsäule der Fall. Die Schmerzen werden von den Betroffenen als sehr stark und stechend beschrieben und schießen regelrecht an den Nerven entlang.

Stoß- und Sportverletzungen
Bellis perennis (Gänseblümchen) wird bei Stoß- und Sportverletzungen, bei schmerzender Bauch- und Beckenmuskulatur sowie bei Schmerzen in tiefer liegenden Organen und nach Operationen, wenn Verwachsungen entstanden sind, eingesetzt.

Entzündete Verletzungen und Risswunden
Calendula (Ringelblume) hilft bei oberflächlichen Verletzungen und Risswunden, die schlecht heilen, eitern oder sich bereits entzündet haben. Hier fördert die Ringelblume die Wundheilung und wird daher als homöopathisches „Antiseptikum" bezeichnet.

All diese schmerzlindernden Arzneien sind auch in einem Komplexmittel enthalten: Traumeel® hilft bei Verletzungen wie etwa Prellungen, Verstauchungen und Verrenkungen. In einer großen Studie mit 449 PatientInnen mit Verstauchung des Sprunggelenkes (De Vega CG, et al. Annals of Rheumatic Diseases 2012; Vol. 71:Supp. III) konnte nachgewiesen werden, dass Traumeel® eine wirksame und gut verträgliche Alternative zu den häufig eingesetzten nichtsteroidalen Entzündungshemmern (NSAR) darstellt.

Dr. Erfried Pichler
Dr. Erfried Pichler ist Allgemeinmediziner und Homöopath mit Arztpraxen in Klagenfurt und Wien. Außerdem leitet er die homöopathische Ambulanz an der Kinderonkologie im LKH Klagenfurt. Zu seinen Schwerpunkten zählen u.a. die integrative Behandlung von Krebserkrankungen und die Schmerztherapie. Weiters ist er gerichtlich beeideter und zertifizierter Sachverständiger für Allgemeinmedizin mit Schwerpunkt Homöopathie und Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Homöopathische Medizin (ÖGHM). Neben seiner Lehrtätigkeit bei der ÖGHM bestreitet Dr. Erfried Pichler auch Vorträge für Laien, u.a. für den Verein Initiative „Homöopathie hilft!“ und im Rahmen der MINI MED-Reihe.

Fotocredits: Frau im Schnee © Initiative "Homöopathie hilft!"

 

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Sie möchten unseren Newsletter regelmäßig erhalten?
Dann am besten gleich hier für unseren nächsten Newsletter anmelden (4x/Jahr)

 

Zurück zur Übersicht

Suche

Ärztinnen & Ärzte Hebammen Bewährte Indikationen Arzneimittel
Sponsoren & Unterstützer Sponsoren & Unterstützer Sponsoren & Unterstützer Sponsoren & Unterstützer Sponsoren & Unterstützer Sponsoren & Unterstützer