Kommentare
RSS FACEBOOK Twitter Weiterempfehlen

Zum Start der Initiative „Homöopathie hilft!“

Mag. Martin Peithner, Geschäftsführer der Dr. Peithner KG

Eine wunderbare Idee – herzlichen Glückwunsch zu dieser gelungenen Plattform! Wir freuen uns sehr, die Initiative „Homöopathie hilft!“ unterstützen zu können. Vor allem möchten wir aber Claudia Maurer für ihren unermüdlichen Einsatz und für ihr großartiges Engagement für die Homöopathie danken.
Eine Plattorm wie diese ist wichtig, denn immer noch gibt es viele Missverständnisse rund um die Homöopathie. Eines davon ist, dass die Homöopathie häufig mit „pflanzlicher Medizin“ gleichgesetzt wird. Doch das ist nicht richtig, denn pflanzliche Arzneimittel und Homöopathika unterscheiden sich in ihrem Wirkprinzip und der Arzneischatz der Homöopathie umfasst neben pflanzlichen Ausgangsstoffen auch tierische und mineralische Substanzen. Selbst in jenen Fällen, in denen in der Homöopathie pflanzliche Bestandteile verwendet werden, hat die Homöopathie mit der Phytotherapie (=Therapie mit pflanzlichen Arzneimitteln) soviel gemeinsam, wie Damenstrümpfe mit Erdöl: In beiden Fällen wird das gleiche Augangsmaterial verwendet (Erdöl bzw. Arzneipflanzen), jedoch ist sowie die Herstellung als auch die Anwendung eine komplett unterschiedliche.
Auch die Tatsache, dass Viele die Homöopathie als „Placebomedizin“ oder auch wenig schmeichelhaft „Vodoomedizin“ bezeichnen und sie mit sogenannten esoterischen Methoden gleichsetzen, zeigt, dass sie das Wesen dieser Therapiemethode nicht verstanden haben. Der Gegenwind der Kritiker bläst den Befürwortern der Homöopathie oft eisig entgegen. Umso mehr schätzen wir Claudia Maurers Mut und Engagement.
Trotz aller Kritik ist die Homöopathie aber jene komplementärmedizinische Therapierichtung, die den größten Zuspruch erfährt. Laut einer Studie, die alle drei Jahre durch GfK Austria durchgeführt wird, vertraut mehr als die Hälfte der Österreicherinnen und Österreicher der Homöopathie. Und nicht nur in Österreich sind die Homöopathiebefürworter zahlreich. In der Schweiz wurde sie auf Basis einer Volksabstimmung sogar wieder in den Leistungskatalog der Sozialversicherung aufgenommen. Irren also all diese Menschen? Irrt mehr als die Hälfte der Österreicherinnen und Österreicher? Ich antworte mit einem ganz klaren Nein! Diese Menschen vertrauen der Homöopathie, weil sie ihnen geholfen hat. Viele AnwenderInnen berichten uns immer wieder über ihre Erfolge mit unseren Produkten.
Viele Menschen wenden sich aber auch erst nach einer langen Patientenkarriere und enttäuscht von der herkömmlichen Medizin der Homöopathie zu. Das zeigt, wie wichtig auch eine bessere Kooperation zwischen allen medizinischen Richtungen zum Wohle der Patientinnen und Patienten wäre. Die Homöopathie nimmt nämlich keineswegs für sich in Anspruch das alleinige Heilmittel zu sein. Vielmehr ist eine am Bedarf des Patienten ausgerichtete Therapie, die die Möglichkeiten sowohl der Schulmedizin als auch der Homöopathie nutzt, zu befürworten. Erfreut stelle ich fest, dass auch in der Schulmedizin langsam eine Trendumkehr zu beginnen scheint – hin zu individuellen Therapiekonzepten, wie die Homöopathie dies schon seit jeher tut.
Schlussendlich möchte ich als Geschäftsführer des österreichischen Marktführers für homöopathische Arzneimittel noch mit einem anderen Missverständnis aufräumen. Homöopathika sind nicht teuerer als synthetische Arzneimittel – in vielen Fällen sind sie sogar die kostengünstigere Alternative (durchschnittlich kosten homöopathische Arzneimittel rund die Hälfte von vergleichbaren klassischen Medikamenten). Kostengünstiger nicht nur aufgrund des Preises der einzelnen Arzneipackung sondern auch, weil Menschen die homöopathisch behandelt werden weniger Arzneimittel benötigen, kürzere Krankenhausaufenthalte zu verzeichnen haben und insgesamt eine kürzere Krankheitsdauer aufweisen.
Die Homöopathie ist also eine wertvolle Therapie – für erkrankte Menschen wie auch für die kränkelnden Gesundheitssysteme. In diesem Sinne  wünschen wir Claudia Maurer alles Gute bei Ihren Bemühungen, sie dank Ihrer Aktivitäten ins  rechte Licht zu rücken.

Mag. Martin Peithner
Geschäftsfüher
Dr. Peithner KG

zurück zur Übersicht

Suche

Ärztinnen & Ärzte Hebammen Bewährte Indikationen Arzneimittel
Sponsoren & Unterstützer Sponsoren & Unterstützer Sponsoren & Unterstützer Sponsoren & Unterstützer Sponsoren & Unterstützer Sponsoren & Unterstützer