€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Alles über Insektenstich

Wichtig: Insektenstiche in Mund und Hals und bei Allergie müssen sofort ärztlich versorgt werden!

Apis mellifica

Honigbiene - © Alekss/stock.adobe.com
Honigbiene © Alekss/stock.adobe.com
Einzelmittel Apis mellifica
Leitsymptome • mit heftigen brennenden, stechenden Schmerzen
• dabei blassrote, glasige Schwellung
• Einstichstelle fühlt sich heiß an
• sehr berührungsempfindlich
Stimmung • unruhig und reizbar
Verbesserung • Kühlung
• kalte Umschläge
Verschlechterung • Wärme, warme Anwendungen
• Berührung
Potenz D 6
Einnahme bei heftigen Beschwerden anfangs 4 – 5mal täglich, sonst 3-mal täglich 5 Globuli bis zur Besserung, dann Abstände verlängern bis zum Abklingen der Beschwerden

Ledum palustre

Sumpfporst - © fotograupner/stock.adobe.com
Sumpfporst © fotograupner/stock.adobe.com
Einzelmittel Ledum palustre
Leitsymptome • stechende, brennende Schmerzen und Juckreiz
• Einstichstelle ist leicht geschwollen
• Einstichstelle fühlt sich kühl bis kalt an
• rot bis bläuliche Hautverfärbung an der Einstichstelle
Stimmung • mürrisch und unzufrieden
Verbesserung • kalte Umschläge
Verschlechterung • Wärme
Potenz D 6
Einnahme bei heftigen Beschwerden anfangs 4 – 5mal täglich, sonst 3-mal täglich 5 Globuli bis zur Besserung, dann Abstände verlängern bis zum Abklingen der Beschwerden

Zugehörigkeit