€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Homöopathie verein(t): wir unterstützen Erdbebenopfer in der Türkei

Themen:

Später lesen:

Lesezeichen setzen
Lesezeichen entfernen

Teilen:

Die Bilder und Berichte der furchtbaren Erdbeben in der Türkei und Syrien haben viele von uns tief erschüttert. So auch uns. Ende Februar hat uns die Bitte um Unterstützung von der Präsidentin des Homöopathievereins in der Türkei erreicht, der sich sehr für die Erdbebenopfer engagiert:

Als wichtige Erstmaßnahme wurde eine gratis Hotline eingerichtet, an die sich Hilfesuchende wenden können. Homöopathische Arzneien, die jetzt in der Akutsituation benötigt werden, werden vom Verein kostenfrei versendet. Damit die Hilfe vor Ort auch längerfristig aufrechterhalten kann, ist Unterstützung dringen notwendig, weshalb wir uns vom Verein Initiative „Homöopathie hilft!“ entschlossen haben, eine Spendenaktion ins Leben zu rufen, um die wichtige Arbeit unserer KollegInnen in der Türkei zu unterstützen.

Verein Initiative „Homöopathie hilft!“

Jede Art von moralischer, aber auch finanzielle Unterstützung ist willkommen: So werden z.B. PsychiaterInnen und PsychologInnen gesucht, die z.B. via Zoom-Webinar fachliche Unterstützung und Schulungen und Motivation für die ehrenamtlichen HelferInnen vor Ort übermitteln. Aufgrund der Zollbestimmungen ist es leider kaum möglich ist, Arzneimittel selbst zu senden.

 Da bei jeder Überweisung in die Türkei Bankspesen in Höhe von ca. 14,-€ anfallen, möchten wir seitens unseres Vereins die Möglichkeit anbieten, etwaige Spenden über unser österreichisches Vereinskonto zu sammeln und dann den Betrag gesamt zu überweisen:

Bankverbindung: Marchfelder Bank, Inhaber: Verein Initiative „Homöopathie hilft!“

IBAN: AT90 4211 0559 6135 0000        

BIC: MVOGAT22

Verwendungszweck“ Spende Erdbeben Türkei“
Bitte unbedingt angeben, damit die Gelder korrekt zugeordnet und an den türkischen Verein überwiesen werden können!

Nachfolgend dürfen wir Ihnen die persönliche Nachricht von Frau Elif Alın, Präsidentin des Homöopathievereins übermitteln

Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

Nach dem jüngsten Erdbeben in der Türkei hat der Homöopathie-Verein eine kostenlose homöopathische Unterstützungslinie gestartet, um Erdbebenüberlebenden zu helfen. 

Nach dem Erdbeben haben schätzungsweise über hunderttausend Menschen ihr Leben verloren, das verheerende Trauma hatte erhebliche Auswirkungen auf das ganze Land und verursachte Chaos und eine psychologische Krise. Wir arbeiten daran, Überlebende des Erdbebens dabei zu unterstützen, sich wieder mit dem Leben zu verbinden und ihre Lebenskräfte von den Auswirkungen dieses Traumas als Homöopathen zu befreien.

Wir werden eine langfristige und koordinierte Arbeit mit unseren freiwilligen Homöopathen für das Projekt durchführen.

Als Homöopathie-Verein arbeiten wir seit 2008 für die Homöopathie in der Türkei. Der rechtliche Rahmen für die Homöopathie in der Türkei ist seit 2014 geschaffen. Als Verein setzen wir unsere Bemühungen fort, die Qualität der Ausbildung und der klinischen Studien für die Entwicklung und das Wachstum der Homöopathie in der Türkei zu verbessern. Wir haben 7 internationale Homöopathie-Konferenzen in Istanbul abgehalten. Wir haben mit dem Gesundheitsministerium und staatlichen Institutionen zusammengearbeitet und fortgeschrittene Kurse mit Meisterhomöopathen organisiert. Wir haben auch viele Projekte unterzeichnet, wie z.B. kostenlose Support-Linien, während der Pandemiezeit. 

Bei unserem Videotelefonat mit Barbara und Ilknur aus Wien, die uns von ganzem Herzen unterstützt haben, erfuhren wir, dass es Homöopathen gibt, die das Projekt unterstützen möchten. Zum Beispiel kann es Kollegen geben, die ihre homöopathischen Erfahrungen mit chronischer PTBS mit uns teilen möchten usw. 

Mit der finanziellen Unterstützung, die Sie als “Spende” leisten, können Sie zu den kostenlosen Heilungskosten, Versandkosten und zusätzlichen Repertoireprogrammen beitragen, die wir für unsere Support Line erwerben möchten. Auf diese Weise tragen auch Sie zur Nachhaltigkeit des Projekts bei. 

Wir danken unseren Kolleginnen und Kollegen in Wien für ihre Sensibilität, Solidarität und herzliche Unterstützung. 

HOMEOPATHİ DERNEĞİ 

Weitere Neuigkeiten

Diesen Artikel teilen:

Weitere Artikel

Pferdepraxis: Mauke – wenn die Fesselbeuge leidet

Die Mauke ist eine heimtückische Gesellin: Sie kommt oftmals scheinbar über Nacht, um dann mit ziemlicher Standfestigkeit zu...

Homöopathie für Babys

In der Regel kommen Kinder gesund und voll Lebenskraft auf die Welt. Mit erstaunlicher Energie und Neugier wachsen...

COPD: Mit Homöopathie schneller von der Beatmung loskommen

In Österreich gilt die COPD als „Volkskrankheit“: Schätzungen zufolge leiden zwischen 400.000-800.000 Menschen an der Atemwegserkrankung. Somit ist fast...

Arzneimittelbild: Chamomilla Recutita – die echte Kamille

Kaum eine Arzneipflanze ist so beliebt und bekannt wie die Echte Kamille. In der Homöopathie hat sie als...